Broken Dreams

‚Zerbrochene Träume‘, 2017, Bronze, Version 1

Die leere Hülle eines schützenen Gipsverbands führt unweigerlich zu Gedanken der Verletzlichkeit eines Körpers, dem anscheinend ein Unfall wiederfahren ist. Die rauhe und abgenutzte Oberfläche des Gewebes steht im Kontrast zu den polierten Schnittkanten an den Seiten, die das Objekt veredeln.

Die phänomenologische Erfahrung eines Sturzes spiegelt die direkte Körperlichkeit wieder und lässt den Menschen spüren, dass er am Leben ist. Einmal gestürzt weiß man, was es bedeutet das Gleichgewicht verloren zu haben. Ein Bruch macht die körperliche Zerbrechlichkeit spürbar.


‚Broken Dreams‘, 2017, bronze, version 1
n.N.