Poseidon

Ein mächtiger Dreizack aus Stahl steckt in einem Felsblock am Ufer der Sattnitz und gibt ein martialisches Standbild ab. In der griechischen Mythologie diente der Trident dem Meeresgott Poseidon als Zepter und Waffe. Stieß er ihn im Zorn in den Boden, hatte dies verheerende Folgen: Die Erde bebte, Flutwellen rasten über das Land, und niemand konnte sich sicher fühlen. Ob der göttliche Wutanfall überstanden ist, bleibt dahingestellt.

Nora Leitgeb / Gerhard Pilgram, Klagenfurt Juli 2017