Grace

Grazie heißt dieses Handtuch. Entschuldigung dieser Geldschein. Grazie wie Anmut und Liebreiz. Der Titel klingt wie ein Hohn. Seit wann ist Geld anmutig oder gar liebreizend? Hallo! Vielleicht für Dagobert Duck und die Panzerknacker. Geld ist eines der konkretesten Mittel menschlicher Herrschaft – ein soziales und ökonomisches Medium. Was sehen wir in diesen Gebrüder Grimm? Ein Symbol? Eine Allegorie? Ein Segen oder ein Verhängnis? Vielleicht dient dieser Geldschein erst einmal als Beweis – für ein sehr abstraktes Medium unserer Kommunikation. Zeit ist Geld. Geld stinkt nicht. Geld verdirbt den Charakter. Geld regiert die Welt. Alles negativ konnotierte Lebensweisheiten. Doch dieser Geldschein ist nicht irgendein Geldschein, er liegt eben nicht in den Hand und wird weitergereicht, sondern hängt an der Wand wie jedes x-beliebige Handtuch in der Küche, im Bad, in der Werkstatt. (Auszug, Adina Rieckmann, Dresden 2022)